FAQ´s        MUSIKBUSINESS        RELEASES

Copyright© Klangraum24. Designed by Steven Linke.

All Rights reserved.

Warum sollte ich ein Tonstudio in Anspruch nehmen?

Ein Tonstudio ist nicht nur eine spezielle Räumlichkeit für Tonaufnahmen, die bestimmte akustische Richtlinien erfüllt, sondern findet man hier im Idealfall Produzenten und Tonmeister, die mit ihrem Know How den vollen Produktionsablauf beispielsweise bei einem Konzeptalbum einer Popband begleiten.

Der Tonmeister oder Ingenieur kennt seine Räumlichkeiten und ist mit der Akustik und seiner vorhandenen Technik vertraut.

Dies ist Grundlage um schnell und effizient an das gewünschte Ziel zu kommen.

Angefangen bei der richtigen Mikrofonierung, über das Editing, bis hin zum Mixing, entscheidet der Produzent über alle Arbeitsschritte und verliert dabei nicht das Ziel und den Zeitlichen Aspekt aus den Augen.

Er entscheidet auch darüber ob ein Instrument gut oder schlecht eingespielt ist und gibt Anregungen und Verbesserungsvorschläge zur Optimierung.


Was sollte ich beachten wenn ich ins Studio gehe?

Die Qualität des Musikers ist ausschlaggebend für ein schnelles und sauberes arbeiten.

Sicherlich kann man mit Hilfe der Technik viele Dinge gerade rücken und schöner machen, aber sollte man trotzdem authentisch bleiben.

Das heißt, der Gitarrist spielt die Gitarre und der Sänger singt...nicht der Produzent.

Deshalb solltet ihr vorher üben, üben und nochmals üben was das Zeug hält, denn...eine gute Vorbereitung ist das A und O.

So sparen alle beteiligten Zeit und Nerven. :)

Aber vor allem sollte man aber nicht an falschen Ecken sparren, wichtig sind neue Saiten für Gitarre und Bass, aber auch Felle fürs Schlagzeug.

Dieser klangliche Aspekt wird oftmals unterschätzt, gar vernachlässigt, hat aber eine große Wirkung auf den Klang.


Um nicht den Überblick zu verlieren und gar aus dem Konzept zu kommen, sollte man sich genug Zeit nehmen und wenn möglich ohne große Unterbrechung fortlaufend am Produktionsvorgang festhalten.

Denn die spielerische Qualität ist stark abhängig von der  Tagesverfassung des einzelnen.

Wer also nach Feierabend mal eben ein Song einspielen/singen soll, aber einen beschissenen Tag hatte, gibt auch die jeweilige Stimmung wieder.

Ein erfahrener Produzent hört diese Unterschiede.


Nicht jeder Musiker wird als Voll-Profi geboren, daher kommt es hier und da mal vor, dass der eine oder andere sein Instrument weniger gut beherrscht als vielleicht ein anderer.

Man bedenke neben dem Zeitlichen Aspekt auch die Qualität,...denn eine CD ist meist für die Ewigkeit und nicht nur wie bei einem Livekonzert für diesen einen Moment.

Falls  ihr also in einer solchen Situation seid, dass einer eurer Bandkollegen eventuell Probleme hat, scheut euch nicht den betreffenden Musiker für diesen Moment der Aufnahme durch einen Gastmusiker zu ersetzen.

Deshalb ist an dieser Stelle gesagt...wenn ihr zweifel habt, was Rhythmus, Takthaltung und sauberes spielen betrifft, redet mit dem Musiker und macht ihnen oder gar euch selbst klar, dass es durchaus die bessere Lösung sein kann.

Für solche Zwecke gibt es Studiomusiker, oder fragt einen Kumpel der in diesem Bereich Erfahrung hat oder sein Instrument sicher beherrscht.


Verliert dabei aber nicht den psychologische Effekt aus den Augen und seid fair zu einander.

Redet daher gemeinsam in einer gemütlichen Runde, so findet ihr sicherlich eine optimale Lösung.


Gerne helfen wir euch auch bei einer solchen Vermittlung.


Was ist der Vorteil eines Studios gegenüber dem Homerecording?

Logischer Weise ist ein Tonstudio räumlich, akustisch und technisch auf einem höheren Stand, als ein Homerecording Studio im Schlafzimmer oder Keller.

Daher ist eine Umsetzung des Projekts in einem anderem Maße realisierbar.

Ein erfahrener Produzent trägt außerdem mit seinem Wissen und Können maßgeblich bei.


Des weiteren behält der Tonmeister oder Produzent den künstlerischen und wirtschaftlichen Aspekt im Auge und weis auf Grund seiner Erfahrung wie er schnell und effektiv an sein Ziel kommt.

Aber vor allem seine neutrale Sichtweise und Offenheit gegenüber eines musikalischen Werkes gibt unter Umständen Anreiz für Änderungen oder sogar Verbesserungen.


Viele Musiker sind was ihre Vorstellungen des Songs betrifft, recht engstirnig und Stur, doch sollte man im Studio offen für Veränderungen sein und von seinen Gewohnheiten und gefestigten Ansichten gegebenen falls ablassen.

Denn sehr oft können äußere Einflüsse von dritten ein musikalisches Werk erheblich aufwerten.


Was ist der Unterschied zwischen Live -und Overdub Recording?

Bei einem Live Recording spielt die Band den Titel zusammen zur selben Zeit ein.

Dies geschieht zum einen alles in einem Raum, zum anderen werden gewisse Instrumente auf mehrere kleine Aufnahmeräume aufgeteilt um eine sauberes Signal zu erhalten.

Ersteres Prinzip wird auch als „quick and dirty“ bezeichnet.

Gerade im Rock´n Roll, Blues oder Jazz eine unverzichtbare Art des Recording, da diese Musik auf dem Zusammenspiel und Improvisationen aufbaut und eine eigene Dynamik entwickelt.


Pro: Schnell, Groovig für rhythmische Musik

Contra: Verspielt sich einer, dürfen alle nochmal; Einschränkungen im Mix, „dreckige Signale“



Das Overdubing ist dem nach das Verfahren, bei dem jedes Instrument einzeln und  nacheinander aufgenommen wird.


Pro:  durch aufmerksameres hören werden auch die kleinsten Fehler hörbar, da der Schwerpunkt immer nur auf einem Instrument liegt, saubere Signalquellen...somit mehr Möglichkeiten im Mix,


Contra: - sehr Zeitintensiv, unter Umständen geht der Groove verloren




Solltet ihr dennoch Fragen rund ums Studio haben, scheut euch nicht uns zu kontaktieren.

Wir freuen uns auf euer Interesse.

Fragen und Tips rund ums Studio

Klangraum

MUSIKPRODUKTION    •    TONSTUDIO

Home        Studio         Galerie        Referenzen        Leistungen        Über Uns        Kontakt        Links        AGB´s        Impressum

...because that sound isn´t a dead sound!